© Copyright TSV Haubersbronn. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Umsetzung: KLOZ WERBUNG
Turnen
Abteilung
TSV Haubersbronn
Turnen:
Turnen:
Württembergisches Landesfinale 2018 im Rhönradturnen
Ein Medaillenregen für die Rhönrad- TurnerInnen des TSV Haubersbronn Am Samstag, den 17. März 2018, fand in der Deutenberghalle 1 das Württembergische Landesfinale im Rhönradturnen statt. Der ausrichtende Verein war die FSV Schwenningen. Der TSV Haubersbronn, ein Verein des Turngau Rems-Murr, gingen mit 12 Turnerinnen und 2 Turnern  an den Start, die sich zuvor bei den Gaumeisterschaften im Januar und Februar hierfür qualifiziert hatten. Helena Roth siegte in der Altersklasse 7/8 mit einer sauber geturnten Kür. Einen guten 6. Platz im Mittelfeld teilten sich die Sportkameradinnen Amelie Siegele und Janelle Dietewich bei ihrer ersten Teilnahme beim Landesfinale in der AK 11/12. Die drei Mädchen legten erfolgreich ihre Abzeichen im Sprung und in der Spirale ab.
Den Sprung auf den 3. Platz auf dem Treppchen gelang Miron Hufeland in der Altersklasse 13/14. Mit deutlichem Vorsprung siegte Charlotte Nikoloff in der gleichen Altersklasse bei den Turnerinnen. Mit ihrer souverän geturnten Kür sicherte sie sich die Teilnahme am Deutschlandcup im November in Ansbach. Sophie Wahl gelang ein Überraschungserfolg mit ihrem 3. Platz in der AK 15/16. Bei den Turnern in der AK 17/18 stand Jannik Köster ganz oben auf dem Treppchen und vertritt den STB bei Deutschlandcup. Seine Vereinskameradin Janina Groß belegte in der gleichen Altersklasse in einem sehr starken Teilnehmerfeld den 8. Platz und Berit Vogel den 4. Platz.
In der AK  19 + sicherten sich unsere Turnerinnen die zwei oberen Plätze auf dem Treppchen. Aleyna Baci siegte vor ihrer Vereinskameradin Sarah Degele. Durch ihre Topplatzierungen dürfen sie sich über die Startberechtigung für den STB beim Deutschlandcup freuen. Über den 3. Platz in der AK 25 + freute sich Tatjana Stenzel. Stefanie Walcker (30+) und Daniela Kallinich (40+) belegten in ihrer Altersklasse den ersten Platz. Als Kampfrichterinnen waren zudem Isa Sojka, Daniela Kallinich, Stefanie Walcker und Tatjana Stenzel  im Einsatz.