© Copyright TSV Haubersbronn. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Umsetzung: KLOZ WERBUNG
Turnen
Abteilung
TSV Haubersbronn
Turnen:
Turnen:
Württembergisches Landesfinale 2012 im Rhönradturnen
2x Gold – 3x Silber – 1x Bronze für den TSV Haubersbronn 86 Rhönradturnerinnen und sieben Rhönrad- turner aus zehn Vereinen traten am 23. Juni  2012 zum Württembergischen Landesfinale in Villingen-Schwenningen an. Franziska Hofer holte sich bei den Turner- innen L7 zum 7. Mal in Folge Gold. Nur 0,05 Punkte dahinter lag Stephanie Fezer auf dem Silberrang. Tatjana Stenzel und Stefa- nie Fackler zeigten ebenfalls gute Leistung- en und landeten damit im vorderen Teilnehmerfeld. Michelle Jandl startete als einzige TSV Turnerin in der L6 - Jugend B. Sie erreichte in einem sehr starken Teilnehmerfeld einen guten 10. Platz. Naomi Schiek zeigte in der L5 - Jugend C eine sehr gute Pflicht. In der Kür lief es nicht so rund und sie musste sich mit nur 0,05 Punkten Abstand mit dem 2. Platz
begnügen. Syliva Zubke startete ebenfalls mit einer starken Pflichtübung. Am Ende fehlten ihr nur 0,20 Punkte zum 3. Platz. In diesem Jahr konnten der TSV wieder einen Rhönradturner melden. Jannik Köster erreicht mit 6,05 Punkten den 4. Platz und sicherte sich damit die Chance für die Teilnahme am Talentcup des Deutschen Turnerbundes. Die Leistungsdichte in der L5 - Jugend D war sehr hoch, so dass schon kleine Fehler ent- scheidend waren. Jenny Schaal erreichte einen guten 8. Platz und lag damit im vorderen Drittel des Teilnehmerfeldes. Für Lea Köster war es in der L5 - Jugend E ebenfalls der erste Wettkampf auf Landes- ebene. Sie landete - nur knapp geschlagen - auf den 4. Platz. Sie zeigte, trotz geringer Wettkampferfahrung, eine saubere Pflicht-
und Kürübung. Im Senioren-Rahmenwettkampf in der L4 ging der Sieg an Regina Schelling aus Haubersbronn. Sie holte sich den Titel damit zum 3. Mal in Folge. Dicht hinter ihr auf den Plätzen 2 und 3 kamen Daniela Kallinich und Susanne Fezer.
Regina Schelling